Berliner Straßenbahn (bis 1945)

Elektrische Straßenbahnstrecken, 643 km (1930)
13.12.1920 Zusammenschluss der Großen Berliner Straßenbahn (GBS) mit den Berliner Elektrischen Straßenbahnen (BESTAG) und den Städtischen Straßenbahnen in Berlin (SSB) zur Berliner Straßenbahn
16.04.1921 Übernahme der Strecken der Teltower Kreisbahnen sowie der Straßenbahn der Gemeinde Steglitz (Grunewaldbahn)
05.06.1921 Eröffnung der Streckenverlängerung Kaiser-Friedrich-Straße – Sonnenallee – Köllnische Heide / Schulenburgpark
01.10.1921 Eröffnung der Streckenverlängerung Rubensstraße / Hauptstraße – Rubensstraße / Beckerstraße
01.1922 Eröffnung der Streckenverlängerung Treptow Graetzstraße / Bouchéstraße – Plesserstraße / Elsenstraße
19.02.1923 Eröffnung der Streckenverlängerung Urbanstraße / Tempelherrenstraße – Urbanstraße / Blücherstraße
21.02.1923 Einstellung des Straßenbahnverkehrs auf dem Nonnendamm zwischen Gartenfelder Straße und Paulsternstraße unter Benutzung der Gleise der Siemens-Güterbahn
08.09.1923 Einstellung des Betriebes auf dem westlichen Arm des Lindentunnels
09.09.1923 Straßenbahnloser Tag in Berlin infolge des Konkurses der Berliner Straßenbahn (Inflation)
10.09.1923 Gründung der Berliner Straßenbahn-Betriebs-GmbH (BSBG)
15.04.1924 Eröffnung des Streckenabschnittes Kaiser-Friedrich-Platz – Kamphausenstraße – Grimmstraße
15.07.1924 Eröffnung des Streckenabschnittes Reinickendorf Hauptstraße – Humboldtstraße / Berliner Straße
1924 Eröffnung des Streckenabschnittes Bahnhof Jungfernheide – Siemensdamm – Nonnendamm
08.02.1925 Eröffnung des Streckenabschnittes Bahnhof Witzleben – Masurenallee – Reichskanzlerplatz
01.03.1925 Eröffnung des eingleisigen Streckenabschnittes Jostystraße; Betrieb nur in westlicher Richtung
01.03.1925 Übernahme der Strecke der Schmöckwitz-Grünauer Uferbahn
05.03.1925 Eröffnung der Strecke Köpenick Müggelheimer Straße / Wendenschloßstraße – Krankenhaus Köpenick
30.04.1925 Eröffnung des Streckenabschnittes Spandau Grenadierstraße
25.08.1925 Stilllegung der ersten Schmalpurstrecke der ehemaligen Teltower Kreisbahnen: Schützenstraße / Albrechtstraße – Hindenburgdamm – Wiesenbaude; Ersatz durch Normalspurstrecke (siehe unten)
09.10.1925 Stilllegung der Strecke Wiesenbaude – Zehlendorfer Straße – Sternstraße – Karlstraße / Curtiusstraße (Schmalspur); Eröffnung der Streckenverlängerung Lichterfelde Drakestraße / Zehlendorfer Straße – Drakestraße / Ringstraße
19.10.1925 Eröffnung des Streckenabschnittes Hohenzollerndamm / Kaiserallee – Hohenzollerndamm / Güntzelstraße
27.10.1925 Stilllegung der Schmalspurstrecke Bahnhof Lichterfelde Ost / Jungfernstieg – Wiesenbaude; Ersatz durch Normalspurstrecke (siehe unten)
11.11.1925 Eröffnung des Streckenabschnittes Pankow Podbielskistraße / Lindenstraße – Podbielskistraße / Hohenzollernplatz
19.11.1925 Eröffnung der Strecken Mariendorf – Großbeerenstraße – Marienfelde Daimlerstraße, Reinickendorf Kopenhagener Straße / Hauptstraße – Wilhelmsruh Hauptstraße / Schönholzer Weg sowie Schulstraße / Schwedenstraße – Triftstraße / Tegeler Straße
1925 Eröffnung der Strecke Tegelort Moltkestraße / Kurze Straße – Jörsstraße / Bismarckstraße (Wendeschleife)
1925 Stilllegung (Ersetzung) des Streckenabschnittes Tegelort Moltkestraße / Kurze Straße – Moltkestraße / Barschelplatz
1925 Zweigleisiger Ausbau der Strecke Tegel – Konradshöhe Habichtstraße
23.04.1926 Eröffnung des Streckenabschnittes Zossener Straße / Gitschiner Straße – Zossener Straße / Blücherstraße
15.05.1926 Eröffnung der Strecke Karolinenhof Vetschauer Allee / Schappachstraße – Vetschauer Allee / Adlergestell
20.06.1926 Eröffnung des Streckenabschnittes Unter den Eichen / Drakestraße – Dahlemer Weg / Berliner Straße
02.11.1926 Eröffnung des Streckenabschnittes Spittelmarkt – Wallstraße – Schulze-Delitzsch-Platz
1926 Zweigleisiger Ausbau der Streckenabschnitte Bahnhof Grünau – Karolinenhof Vetschauer Allee / Schappachstraße und Adlergestell / Vetschauer Allee – Alt-Schmöckwitz
01.04.1927 Eröffnung des Streckenabschnittes Swinemünder Straße / Ramlerstraße – Grünthaler Straße / Soldiner Straße
12.04.1927 Eröffnung der Strecke Bahnhof Heerstraße – Pichelsdorf
13.04.1927 Eröffnung des Streckenabschnittes Westend Reichsstraße / Reichskanzlerplatz – Reichsstraße / Eschenallee
15.08.1927 Eröffnung der Wendeschleife Graf-Haeseler-Straße
07.09.1927 Eröffnung der Wendeschleife Trabrennbahn Mariendorf
22.09.1927 Eröffnung des Streckenabschnittes Flughafenstraße
28.10.1927 Eröffnung des Streckenabschnittes Wedding Togostraße / Seestraße – Togostraße / Kameruner Straße
15.11.1927 Eröffnung der Strecken Seestraße / Amrumer Straße – Seestraße / Eckernförder Platz und Wendeschleife Gudrunstraße
1927 Eröffnung der Strecke Heerstraße – Rominter Allee – Stadionallee; Verkehr nur bei Veranstaltungen
01.04.1928 Übernahme der Strecke der Zweiten Flachbahn
04.04.1928 Eröffnung des Streckenabschnittes Boeckhstraße / Grimmstraße – Graefestraße / Kottbusser Damm
28.05.1928 Eröffnung des Streckenabschnittes Sonnenallee / Schulenburgpark – Sonnenallee / Baumschulenstraße
02.07.1928 Eröffnung der Streckenabschnitte Wisbyer Straße und Lichtenberger Straße / Berliner Allee – Weißenseer Weg – Lichtenberg Roederplatz
27.07.1928 Zweigleisiger Ausbau der Strecke Konradshöhe Habichtstraße – Tegelort
12.10.1928 Eröffnung der Strecke (Prenzlauer Spitze –) Wisbyer Straße – Bornholmer Straße – Christianiastraße – Wedding Seestraße / Exerzierstraße
17.10.1928 Eröffnung der Strecke Mariendorf Lichtenrader Chaussee – Umgehungsstraße – Bahnhofstraße – Bahnhof Lichtenrade
15.11.1928 Eröffnung des Streckenabschnittes Hakenfelde – Nieder Neuendorfer Allee
11.12.1928 Eröffnung des Streckenabschnittes Altglienicke Kirche – Straße am Falkenberg
19.12.1928 Eröffnung der Strecke Rummelsburg Hauptstraße / Karlshorster Straße – Köpenicker Chaussee / Kraftwerk Klingenberg (Blockdammweg)
29.12.1928 Eröffnung der Wendeschleife Köpenick Hirtestraße
01.01.1929 Gründung der Berliner Verkehrs-Aktiengesellschaft (BVG)
02.05.1929 Eröffnung der Strecke Wittenau Bahnhofplatz – Cyclopstraße – Bahnhof Waidmannslust
24.06.1929 Stilllegung der Schmalspurstrecke Bahnhof Mariendorf – Kaiserstraße / Chausseestraße; Ersatz durch Normalspurstrecke (siehe unten)
15.07.1929 Eröffnung des Streckenabschnittes Friedenau Bismarckstraße – Thorwaldsenstraße / Bergstraße
17.07.1929 Eröffnung der Strecke Bahnhof Friedrichshagen – Rahnsdorfer Mühle
1929 Übernahme der Straßenbahnstrecke der Kleinbahn Spandau West – Hennigsdorf
15.02.1930 Stilllegung der Schmalspurstrecken Bahnhof Steglitz – Bahnhof Mariendorf und Albrechtstraße / Mariendorfer Straße – Jungfernstieg; Abschluss der Stilllegung der Schmalspurstrecken der früheren Teltower Kreisbahnen (siehe oben)
02.04.1930 Eröffnung des Streckenabschnittes Lankwitz Kaiser-Wilhelm-Straße / Schulstraße – Kaiser-Wilhelm-Straße / Hauptstraße
08.06.1930 Eröffnung des Streckenabschnittes Roseneck – Kronprinzenallee / Königin-Luise-Straße
16.08.1930 Eröffnung des Streckenabschnittes Tempelhof Zähringerkorso / Hohenzollernkorso – Manteuffelstraße / Attilaplatz
28.08.1930 Eröffnung des Streckenabschnittes Kopernikusstraße / Warschauer Straße – Kopernikusstraße / Libauer Straße
01.09.1930 Eröffnung des Streckenabschnittes Westend Spandauer Damm – Königin-Elisabeth-Straße – Kaiserdamm
08.10.1930 Eröffnung des Streckenabschnittes Attilastraße / Friedrichstraße – Attilastraße / Steglitzer Straße
27.08.1931 Eröffnung des Streckenabschnittes Falckensteinstraße / Wrangelstraße – Görlitzer Straße / Görlitzer Ufer
09.1931 Eröffnung des Streckenabschnittes Gradestraße / Tempelhofer Weg – Wilhelmstraße / Stubenrauchring
15.02.1932 Einstellung des Betriebes durch den Spreetunnel zwischen Alt-Stralau und Alt-Treptow
28.03.1933 Eröffnung der Strecke Köpenicker Landstraße / Parkstraße – Köpenicker Landstraße / Cecilienstraße
17.09.1933 Eröffnung des Streckenabschnittes Mariendorf Rixdorfer Straße / Ullsteinstraße – Rixdorfer Straße / Eisenacher Straße
05.10.1933 Eröffnung des Streckenabschnittes Heinersdorf Kronprinzenstraße / Helgestraße – Kronprinzenstraße / Neukirchstraße
31.10.1934 Stilllegung des Streckenabschnittes Brandenburger Tor – Knie
23.05.1936 Eröffnung des Streckenabschnittes Große Frankfurter Straße / Landsberger Allee – Große Frankfurter Straße / Schillingstraße
01.11.1936 Eröffnung des eingleisigen Streckenabschnittes Taubenstraße / Charlottenstraße – Taubenstraße / Kanonierstraße; nur in westlicher Richtung befahren
1936 Eröffnung des Streckenabschnittes Reichssportfeldstraße; Verkehr nur bei Veranstaltungen
01.11.1937 Stilllegung der Streckenabschnitte in der Bismarckstraße und auf dem Kaiserdamm (Charlottenburg)
25.11.1937 Zweigleisiger Ausbau der Strecke Gabelung Chaussee nach Tegelort – Heiligensee Kirschallee / Schulzendorfer Straße
01.01.1938 Umfirmierung in Berliner Verkehrs-Betriebe (BVG)
15.08.1938 Eröffnung der Streckenverlängerung Buschallee / Berliner Allee – Buschallee / Gartenstraße
01.12.1938 Eröffnung der Streckenverlängerungen Goerzallee / Wismarer Straße – Goerzallee / Darser Straße und Mariendorf Rixdorfer Straße / Eisenacher Straße – Dorfstraße / Chausseestraße
1938 Eröffnung der Streckenverlängerung Neukölln Teupitzer Straße
01.01.1939 Stilllegung des Streckenabschnittes Alt-Moabit – Großer Stern – Lützowplatz (Tiergarten)
12.08.1940 Eröffnung der Strecke Rudow – Schönefeld
04.1945 Einstellung des Straßenbahnbetriebes in ganz Berlin