Große Berliner Pferde-Eisenbahn

Pferdebahnstrecken, ... km
08.07.1873 Eröffnung der Pferdebahnstrecke Rosenthaler Thor – Badstraße / Kreuzung der Stettiner Bahn
13.09.1873 Eröffnung des Streckenabschnittes Rosenthaler Platz – Oranienburger Tor
18.11.1873 Eröffnung des Streckenabschnittes Potsdamer Platz – Hallesches Tor
24.12.1873 Eröffnung des Streckenabschnittes Hallesches Tor – Belle-Alliance-Straße / Baruther Straße
1873-1874 Eröffnung der Pferdebahnstrecke Schönhauser Tor – Schönhauser Allee / Ringbahn
04.1874 Eröffnung des Streckenabschnittes Badstraße / Kreuzung der Stettiner Bahn – Badstraße / Betriebshof
04.05.1874 Eröffnung des Streckenabschnittes Schönhauser Allee / Ringbahn – Pankow (Stettiner Bahn)
05.1874 Eröffnung des Streckenabschnittes Brandenburger Tor – Potsdamer Platz
08.1874 Eröffnung der Strecke Oranienburger Tor – Invalidenstraße – Moabit Turmstraße / Beusselstraße
11.1874 Eröffnung der Streckenabschnitte Hallesches Tor – Gitschiner Straße / Prinzenstraße und Prenzlauer Tor – Schönhauser Tor
12.1874 Eröffnung des Streckenabschnittes Chausseestraße / Invalidenstraße – Weddingplatz
15.06.1875 Eröffnung des Streckenabschnittes (Dönhoffplatz – Hallesches Tor –) Belle-Alliance-Straße – Berliner Straße – Tempelhof
02.07.1875 Eröffnung der Strecke Hallesches Tor – Hasenheide – Hermannplatz – Rixdorf
21.07.1875 Eröffnung des Streckenabschnittes Prinzenstraße / Gitschiner Straße – Neanderstraße / Köpenicker Straße
1875 Eröffnung der Streckenabschnitte Weddingplatz – Tegeler Chaussee, Dönhoffplatz – Hallesches Tor, Weidendammer Brücke – Oranienburger Tor, Hackescher Markt – Oranienburger Tor sowie Beusselstraße / Turmstraße – Charlottenburg Luisenplatz
um 1875 Eröffnung der Streckenabschnitte Landsberger Platz – Prenzlauer Tor und Schönhauser Tor – Rosenthaler Platz
1876 Eröffnung der Streckenabschnitte Köpenicker Straße / Neanderstraße – Schlesisches Tor, Friedrichstraße / Karlstraße – Roonstraße – Brandenburger Tor, Roonstraße – Alt-Moabit / Invalidenstraße, Behrenstraße / Charlottenstraße – Belle-Alliance-Platz sowie Gitschiner Straße / Prinzenstraße – Eisenbahnstraße / Köpenicker Straße (Mitbenutzung des Gleises der ehemaligen Verbindungsbahn in der Eisenbahnstraße)
1877 Eröffnung des Streckenabschnittes Neue Jakobstraße / Neue Roßstraße – Köpenicker Straße / Brückenstraße
05.07.1878 Eröffnung der Strecke Schlesisches Tor – Treptow
1878 Eröffnung der Streckenabschnitte Hausvogteiplatz – Kochstraße / Charlottenstraße und Kochstraße / Friedrichstraße – Askanischer Platz – Hafenplatz
1878 Eröffnung der Streckenabschnitte Lützowstraße / Potsdamer Straße – Lützowplatz – Kurfürstenstraße / Zoologischer Garten und Spittelmarkt – Alte Jakobstraße / Neue Roßstraße
1879 Eröffnung des Streckenabschnittes Köpenicker Straße / Engelufer – Andreasstraße – Landsberger Platz; letztes Teilstück der Pferde-Ringbahn
07.11.1880 Eröffnung der Strecke Spittelmarkt – Leipziger Platz
bis 1881 Eröffnung des Streckenabschnittes (Kochstraße –) Oranienstraße / Lindenstraße – Görlitzer Bahnhof
04.06.1881 Eröffnung der Pferdebahnstrecke Tegeler Chaussee – Tegel durch die Gemeinde Tegel; Betriebsführung durch die Große Berliner Pferdebahn
1881 Übernahme der Strecke Tegeler Chaussee – Tegel von der Gemeinde Tegel
15.08.1882 Eröffnung des Streckenabschnittes Tegeler Chaussee – Dalldorf Oranienburger Straße (Anstalt)
1882 Eröffnung des Streckenabschnittes Köllnischer Fischmarkt – Schloßplatz – Französische Straße – Mauerstraße / Leipziger Straße
1882 Eröffnung der Streckenabschnitte Hackescher Markt – Rosenthaler Platz und Rosenthaler Straße – Neue Schönhauser Straße – Schönhauser Tor
01.10.1883 Eröffnung des Streckenabschnittes Kreuzbergstraße / Belle-Alliance-Straße – Kreuzbergstraße / Katzbachstraße
24.10.1883 Eröffnung des Streckenabschnittes Königstraße / Spandauer Straße – Alexanderplatz
1883 Eröffnung der Streckenabschnitte Königstraße / Spandauer Straße – Hackescher Markt, Spandauer Straße / Königstraße – Molkenmarkt – Holzmarktstraße sowie Brückenstraße / Köpenicker Straße – Jannowitzbrücke / Alexanderstraße
1884 Eröffnung der Streckenabschnitte Beuthstraße (Spittelmarkt) – Kommandantenstraße / Oranienstraße (Moritzplatz) und Oranienplatz – Kottbusser Tor – Kottbusser Damm – Hermannplatz
1885 Eröffnung des Streckenabschnittes Holzmarktstraße – Schlesischer Bahnhof / Madaistraße
1886 Übernahme der Strecke Leipziger Platz – Lützowstraße – Schöneberg der Großen Internationalen Pferde-Eisenbahn-Gesellschaft
1886 Eröffnung der Streckenabschnitte Luisenstraße / Dorotheenstraße – Platz vor dem Neuen Tor, Spittelmarkt – Molkenmarkt, Lützowplatz – Nollendorfplatz – Yorckstraße – Gneisenaustraße – Baerwaldstraße – Prinzenstraße / Gitschiner Straße, Stromstraße / Turmstraße – Birkenstraße – Perleberger Straße – Nettelbeckplatz – Pankstraße / Badstraße sowie Invalidenstraße / Chausseestraße – Kastanienallee / Schönhauser Allee
01.01.1887 Übernahme der Strecke Hermannplatz – Rixdorf Knesebeckstraße von der Pferde-Eisenbahn der Gemeinde Rixdorf
1887 Eröffnung des Streckenabschnittes Lausitzer Platz – Schlesisches Tor
01.01.1888 Übernahme der Strecke Tempelhof – Mariendorf von der Pferde-Eisenbahn der Gemeinde Mariendorf
1888-1889 Eröffnung der Streckenabschnitte Jannowitzbrücke – Alexanderstraße / Kaiserstraße und Köpenicker Straße / Adalbertstraße – Kottbusser Tor – Fichtestraße / Hasenheide
01.02.1890 Eröffnung der Strecke Nettelbeckplatz – Reinickendorf Hauptstraße
1890 Eröffnung des Streckenabschnittes Stralauer Straße / Schicklerstraße – Grüner Weg – Küstriner Platz
bis 1890 Eröffnung des Streckenabschnittes Jerusalemer Straße – Hausvogteiplatz – Französische Straße
01.08.1891 Eröffnung der Strecke Rixdorf Knesebeckstraße – Britz
1891 Eröffnung des Streckenabschnittes Rathenower Straße / Turmstraße – Rathenower Straße / Perleberger Straße
1891 Eröffnung der Streckenabschnitte Birkenstraße / Rathenower Straße – Birkenstraße / Perleberger Straße und Birkenstraße / Stromstraße – Birkenstraße / Bremer Straße
01.06.1892 Eröffnung der Strecke Pankow Kirche – Niederschönhausen
1892 Eröffnung des Streckenabschnittes Stromstraße / Turmstraße – Großer Stern – Lützowplatz
1894 Eröffnung der Streckenabschnitte Französische Straße – Kastanienwäldchen / Dorotheenstraße (– Kupfergraben), Kastanienwäldchen – Hinter dem Gießhause – Hackescher Markt, Blücherstraße – Zossener Straße – Marheinekeplatz, Schaperstraße / Kaiserallee – Hagenaustraße sowie Beusselstraße / Turmstraße – Seestraße / Eckernförder Platz
1894 Eröffnung der Streckenabschnitte Rosenthaler Platz – Weinbergsweg und Swinemünder Straße / Zionskirchplatz – Swinemünder Straße / Vinetaplatz
18.02.1895 Aufnahme eines elektrischen Versuchsbetriebes auf der Strecke Großgörschenstraße – Potsdamer Straße – Moabit mit Akkumulatortriebwagen
1895 Einstellung des Versuchsbetriebes Großgörschenstraße – Moabit
1895 Eröffnung des Streckenabschnittes Weidendammer Brücke – Prinz-Louis-Ferdinand-Straße / Dorotheenstraße
um 1895 Eröffnung der Streckenabschnitte Dresdener Straße / Prinzenstraße – Oranienplatz, (Lützowplatz –) Nettelbeckstraße – Martin-Luther-Straße / Kurfürstenstraße – Augsburger Straße / Joachimsthaler Straße sowie Nürnberger Straße / Kurfürstenstraße – Spichernstraße / Kaiserallee
01.05.1896 Umstellung auf elektrischen Straßenbahnbetrieb auf der Strecke Kurfürstenstraße / Nürnberger Straße – Nollendorfplatz – Bülowstraße – Yorckstraße – Hallesches Tor – Schlesisches Tor – Treptow
01.05.1896 Eröffnung des elektrisch betriebenen Streckenabschnittes Lindenstraße / Ritterstraße – Reichenberger Straße / Glogauer Straße (– Treptow)
29.06.1896 Aufnahme des elektrischen Betriebes mit Unterleitung auf dem Streckenabschnitt Dönhoffplatz – Lindenstraße / Ritterstraße
09.1896 Aufnahme eines gemischten Oberleitungs- / Akkumulatorenbetriebes auf der Strecke Dönhoffplatz – Glogauer Straße
25.01.1898 Umbenennung in Große Berliner Straßenbahn (weitere Entwicklung siehe dort)